German Protesters Fed Up With US Wars Blockade Ramstein Air Base (PHOTOS)

© Flickr / Kenny HolstonU.S. Air Force C-17 Globemaster III's sit stacked up on ramp 5 ready for the days mission, Ramstein Air Base, Germany
U.S. Air Force C-17 Globemaster III's sit stacked up on ramp 5 ready for the days mission, Ramstein Air Base, Germany - Sputnik International
Subscribe
US
India
Global
About 2,500 people gathered outside the largest US base in Germany over the weekend as the Trump administration considered a possible US withdrawal from the country.

Sputnik Deutschland contributor Marcel Joppa was on the scene for Saturday's protest, joining people of all ages including seniors as old as 80 years old, who endured the summer heat and faced down the police to show their discontent with US military operations launched from German soil.

Organized by the "Stop Air Base Ramstein" civil group, the protest was attended by several politicians, most notably Sara Wagenknecht, the leader of The Left Party faction in the Bundestag.

© Sputnik / A. Werner A US military plane comes in for a landing at Ramstein during the protest.
German Protesters Fed Up With US Wars Blockade Ramstein Air Base (PHOTOS) - Sputnik International
A US military plane comes in for a landing at Ramstein during the protest.

Addressing the crowd, Wagenknecht spoke out on the issue of drone warfare, "which although not written about much in the big press continues to take place."

"Kill orders are arranged at the touch of a button. These are just outrageous crimes! And it is unacceptable that they be supported here, from German soil, in any way!" the politician stressed. 

Pointing out that the bombings of Iraq and Afghanistan were carried out from German territory, Wagenknecht argued that there shouldn't be a single German region where the Germany Constitution, which does not allow wars of aggression or extraterritorial killings by drones, does not apply.

"What is happening here is a case for our counterintelligence bodies, if they are to do their jobs properly," the politician said. "There are over 1,000 US military bases around the world, and none of them exist to ensure the security of those countries," she added.

© Sputnik / A. Werner People listen as Wagenknecht gives her speech.
German Protesters Fed Up With US Wars Blockade Ramstein Air Base (PHOTOS) - Sputnik International
People listen as Wagenknecht gives her speech.

Demanding that Berlin pursue a more independent foreign policy, Wagenknecht criticized Chancellor Angela Merkel, accusing her of being too submissive to the US.

The protesters were also addressed by writer and peace activist Eugen Drewermann, who reminded them that the US had bombed seven predominantly Muslim countries since 2001.

"We are involved in these actions, and we are partly responsible. We must finally reject this policy. We Germans have every reason to press the brake, with all our might, to correct old mistakes," he said.

© Sputnik / A. WernerMany came with banners and posters about drone warfare and the consequences of Western military operations abroad.
German Protesters Fed Up With US Wars Blockade Ramstein Air Base (PHOTOS) - Sputnik International
Many came with banners and posters about drone warfare and the consequences of Western military operations abroad.

Unfortunately, Drewermann noted, NATO had always viewed Russia as an enemy, emphasizing the immense disparity in the number of military bases the two countries operate internationally.

US military vehicles make their way on an army training camp near Brueck, northeastern Germany, on January 11, 2017 - Sputnik International
US Mulls Pulling Troops From Germany as Trump-Merkel Tensions Mount - Reports
Several dozen protesters set off for the front of the central entrance to the air base, where they sat down on the asphalt and blocked traffic. The police soon sounded a warning that the protest would be broken up and that those who resisted would be detained. Participants began singing songs and shouting slogans, including "For international solidarity!" and "Why are we doing this? For the sake of our children!" 

About a dozen people have been detained, including an elderly American couple.

Saturday's protests came on the heels of reports of a US Department of Defense study on the consequences of a major drawdown of US forces in Germany. The study was initiated after President Trump expressed his interest in the pullout at a meeting with military officials earlier this year, according to officials speaking to The Washington Post. Trump was reportedly taken aback by the cost of maintaining the estimated 35,000 active-duty troops stationed in the European country.

© Sputnik / A. WernerEs war eine der größten Aktionen der Friedensbewegung seit Jahren. Aus allen Teilen Deutschlands waren Demonstranten angereist, auch zahlreiche internationale Protestler schlossen sich der Veranstaltung an.
On the scene at Saturday's protest. - Sputnik International
1/11
Es war eine der größten Aktionen der Friedensbewegung seit Jahren. Aus allen Teilen Deutschlands waren Demonstranten angereist, auch zahlreiche internationale Protestler schlossen sich der Veranstaltung an.
© Sputnik / A. WernerDie Polizei sicherte das Demonstrationsgelände weiträumig ab und begleitete den Protestzug entlang der Militärbasis. US-Militäreinheiten zeigten sich an diesem Tag nicht außerhalb ihres Stützpunktes.
On the scene at Saturday's protest. - Sputnik International
2/11
Die Polizei sicherte das Demonstrationsgelände weiträumig ab und begleitete den Protestzug entlang der Militärbasis. US-Militäreinheiten zeigten sich an diesem Tag nicht außerhalb ihres Stützpunktes.
© Sputnik / A. WernerAm Samstag haben laut Veranstalter rund 2.500 Menschen vor den Toren der US Militärbasis Ramstein gegen die kriegerische Politik der USA protestiert. Organisiert wurde die Demonstration von der Initiative „Stopp Air Base Ramstein“.
On the scene at Saturday's protest. - Sputnik International
3/11
Am Samstag haben laut Veranstalter rund 2.500 Menschen vor den Toren der US Militärbasis Ramstein gegen die kriegerische Politik der USA protestiert. Organisiert wurde die Demonstration von der Initiative „Stopp Air Base Ramstein“.
© Sputnik / A. WernerDie Freundschaft zu Russland habe ich den vergangenen Jahren enorm gelitten, so die Kritik der Demonstranten. Das müsse umgehend geändert werden. Die Forderung: Die Bundesregierung solle ihre bisherige Außenpolitik dringend ändern.
On the scene at Saturday's protest. - Sputnik International
4/11
Die Freundschaft zu Russland habe ich den vergangenen Jahren enorm gelitten, so die Kritik der Demonstranten. Das müsse umgehend geändert werden. Die Forderung: Die Bundesregierung solle ihre bisherige Außenpolitik dringend ändern.
© Sputnik / A. WernerAuch die NATO stand am Samstag im Fokus der Kritik. Unter der Führung Deutschlands und der USA würde gezielt Stimmung gegen Russland gemacht. Diese „Fake News“ werden dann von westlichen Medien aufgenommen und verbreitet.
On the scene at Saturday's protest. - Sputnik International
5/11
Auch die NATO stand am Samstag im Fokus der Kritik. Unter der Führung Deutschlands und der USA würde gezielt Stimmung gegen Russland gemacht. Diese „Fake News“ werden dann von westlichen Medien aufgenommen und verbreitet.
© Sputnik / A. WernerAuch russische Teilnehmerinnen und Teilnehmer miscthen sich unter die Demonstranten, so wie diese beiden jungen Russinnen. Eines der vorrangigsten Ziele der Friedensbewegung ist die Völkerverständigung
On the scene at Saturday's protest. - Sputnik International
6/11
Auch russische Teilnehmerinnen und Teilnehmer miscthen sich unter die Demonstranten, so wie diese beiden jungen Russinnen. Eines der vorrangigsten Ziele der Friedensbewegung ist die Völkerverständigung
© Sputnik / A. WernerTrotz aufgelöster Blockade können die Veranstalter von einem Erfolg sprechen: Die Kritik in der Bevölkerung an US-Militärbasen in Deutschland wächst. Ebenso der Wunsch nach einer Entspannungspolitik gegenüber Russland. Der Protest wurde einmal mehrt auf die Straße getragen und hat dort zahlreiche Unterstützer gefunden.
On the scene at Saturday's protest. - Sputnik International
7/11
Trotz aufgelöster Blockade können die Veranstalter von einem Erfolg sprechen: Die Kritik in der Bevölkerung an US-Militärbasen in Deutschland wächst. Ebenso der Wunsch nach einer Entspannungspolitik gegenüber Russland. Der Protest wurde einmal mehrt auf die Straße getragen und hat dort zahlreiche Unterstützer gefunden.
© Sputnik / A. WernerBewaffnet, aber ohne gezielte Provokationen, räumte die Polizei schließlich einen nach dem andern Demonstranten aus dem Weg. Diese wehrten sich nicht, aber ließen an ihrer Überzeugung keine Zweifel.
On the scene at Saturday's protest. - Sputnik International
8/11
Bewaffnet, aber ohne gezielte Provokationen, räumte die Polizei schließlich einen nach dem andern Demonstranten aus dem Weg. Diese wehrten sich nicht, aber ließen an ihrer Überzeugung keine Zweifel.
© Sputnik / A. WernerVor allem viele ältere Demonstranten wollten sich der Polizei nicht ergeben. Friedlich, aber kompromisslos trotzten Sie den Anweisungen der Einsatzkräfte. Am Ende wurden sie von Beamten fortgetragen und festgenommen.
On the scene at Saturday's protest. - Sputnik International
9/11
Vor allem viele ältere Demonstranten wollten sich der Polizei nicht ergeben. Friedlich, aber kompromisslos trotzten Sie den Anweisungen der Einsatzkräfte. Am Ende wurden sie von Beamten fortgetragen und festgenommen.
© Sputnik / A. WernerNach rund einer halben Stunde griff die Polizei ein: Die Sitzblockade sollte aufgelöst werden. Während ein Teil der Demonstranten widerwillig Folge leistete, blieben andere zunächst sitzen. Beamte redeten vehement auch die Protestler ein.
On the scene at Saturday's protest. - Sputnik International
10/11
Nach rund einer halben Stunde griff die Polizei ein: Die Sitzblockade sollte aufgelöst werden. Während ein Teil der Demonstranten widerwillig Folge leistete, blieben andere zunächst sitzen. Beamte redeten vehement auch die Protestler ein.
© Sputnik / A. WernerKamerateams oder Journalisten großer deutscher Mainstream-Medien verfolgten die Blockade der Air Base nicht. Stattdessen berichteten viele kleinere und unabhängige Medien, wie die „nachdenkseiten“ oder „WeltnetzTV“.
On the scene at Saturday's protest. - Sputnik International
11/11
Kamerateams oder Journalisten großer deutscher Mainstream-Medien verfolgten die Blockade der Air Base nicht. Stattdessen berichteten viele kleinere und unabhängige Medien, wie die „nachdenkseiten“ oder „WeltnetzTV“.
1/11
Es war eine der größten Aktionen der Friedensbewegung seit Jahren. Aus allen Teilen Deutschlands waren Demonstranten angereist, auch zahlreiche internationale Protestler schlossen sich der Veranstaltung an.
2/11
Die Polizei sicherte das Demonstrationsgelände weiträumig ab und begleitete den Protestzug entlang der Militärbasis. US-Militäreinheiten zeigten sich an diesem Tag nicht außerhalb ihres Stützpunktes.
3/11
Am Samstag haben laut Veranstalter rund 2.500 Menschen vor den Toren der US Militärbasis Ramstein gegen die kriegerische Politik der USA protestiert. Organisiert wurde die Demonstration von der Initiative „Stopp Air Base Ramstein“.
4/11
Die Freundschaft zu Russland habe ich den vergangenen Jahren enorm gelitten, so die Kritik der Demonstranten. Das müsse umgehend geändert werden. Die Forderung: Die Bundesregierung solle ihre bisherige Außenpolitik dringend ändern.
5/11
Auch die NATO stand am Samstag im Fokus der Kritik. Unter der Führung Deutschlands und der USA würde gezielt Stimmung gegen Russland gemacht. Diese „Fake News“ werden dann von westlichen Medien aufgenommen und verbreitet.
6/11
Auch russische Teilnehmerinnen und Teilnehmer miscthen sich unter die Demonstranten, so wie diese beiden jungen Russinnen. Eines der vorrangigsten Ziele der Friedensbewegung ist die Völkerverständigung
7/11
Trotz aufgelöster Blockade können die Veranstalter von einem Erfolg sprechen: Die Kritik in der Bevölkerung an US-Militärbasen in Deutschland wächst. Ebenso der Wunsch nach einer Entspannungspolitik gegenüber Russland. Der Protest wurde einmal mehrt auf die Straße getragen und hat dort zahlreiche Unterstützer gefunden.
8/11
Bewaffnet, aber ohne gezielte Provokationen, räumte die Polizei schließlich einen nach dem andern Demonstranten aus dem Weg. Diese wehrten sich nicht, aber ließen an ihrer Überzeugung keine Zweifel.
9/11
Vor allem viele ältere Demonstranten wollten sich der Polizei nicht ergeben. Friedlich, aber kompromisslos trotzten Sie den Anweisungen der Einsatzkräfte. Am Ende wurden sie von Beamten fortgetragen und festgenommen.
10/11
Nach rund einer halben Stunde griff die Polizei ein: Die Sitzblockade sollte aufgelöst werden. Während ein Teil der Demonstranten widerwillig Folge leistete, blieben andere zunächst sitzen. Beamte redeten vehement auch die Protestler ein.
11/11
Kamerateams oder Journalisten großer deutscher Mainstream-Medien verfolgten die Blockade der Air Base nicht. Stattdessen berichteten viele kleinere und unabhängige Medien, wie die „nachdenkseiten“ oder „WeltnetzTV“.

The US has maintained a presence in Germany since the end of World War II. During the Cold War, the US presence was justified as necessary to deter the Soviet Union, which had troops in East Germany. The Soviet Union collapsed in 1991, and the last of the former Soviet contingent was withdrawn in 1994, but the US bases remained, even during a period of unprecedentedly warm relations between Moscow and Washington in the 1990s and most of the 2000s.

Newsfeed
0
To participate in the discussion
log in or register
loader
Chats
Заголовок открываемого материала